• Praxisseminar: Fenster und Türen aus Holz professionell lackieren


    Mit einem Klick auf das Bild erhalten Sie
    alle Informationen als PDF zum Download
    Holzfenster und Holztüren stehen bei Bauherren und Architekten wieder hoch im Kurs. Und das aus gutem Grund.

    Holz hat optimale bauphysikalische Eigenschaften und ist ein nahezu idealer Werkstoff für den Fenster- und Türenbau: Holz besitzt hohe Festigkeitswerte und lässt sich leicht bearbeiten. Vor allem aber ist Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern das Paradebeispiel einer erneuerbaren Ressource. Holz ist ein Synonym für nachhaltiges Wirtschaften im ursprünglichsten Sinne des Wortes. Bei Bauherren, bei Architekten und Ingenieuren nimmt die Auswahl des geeigneten Materials eine Schlüsselstellung ein, wenn es darum geht, nachhaltig zu bauen.

    Fenster und Türen aus Holz sind heute High-Tech-Produkte, die mit Beschichtungen versehen sind, die einen lang anhaltenden Schutz garantieren. Holzfenster und Holztüren werden heute werkseitig mit modernen, umweltverträglichen Beschichtungssystemen lackiert, die dank ihrer optimierten Eigenschaften die Dauerhaftigkeit des gesamten Holzbauteils über einen langen Zeitraum gewährleisten.

    Gerade deshalb ist die gekonnte Beschichtung von Holzfenstern und Holztüren so wichtig! Gute Gründe, warum Sie oder Ihre Mitarbeiter am Praxisseminar "Industrielle Beschichtung von Holzfenstern und Holztüren" teilnehmen sollten:


    Verschaffen Sie sich einen Überblick über den neuesten technischen Stand der professionellen Erstlackierung von Fenstern und Türen!
    Reduzieren Sie die Kosten durch mehr Effizienz bei Vorbereitung und Lackieren!
    Frischen Sie Ihr vorhandenes Wissen über Vorbehandlung, Lackierung und Nachbehandlung auf!
    Erfahren Sie, wie man aufwändige Nacharbeiten vermeidet!
    Qualifizieren Sie sich oder Ihre verantwortlichen Mitarbeiter weiter!
    Reduzieren Sie Fehler, Abfälle und Ausschuss!
    Diskutieren Sie mit Experten aus Kollegenfirmen und der Industrie über neue Entwicklungen der Lack- und Lackiertechnik!

    Sie lernen in diesem Seminar:


    Wie bearbeitet man die Holzoberfläche, damit die Beschichtung optimal gegen Feuchtigkeit, extreme Witterungsbedingungen und UV-Strahlung schützt?
    Wie beeinflussen die Einbautiefe der Fenster, der Dachüberstand, die Geschosshöhe oder der Standort des Gebäudes die Belastungen, denen Türen und Fenster ausgesetzt sind?
    Welche Hilfsmittel gibt es, damit die richtige Beschichtung gewählt werden kann?
    Was ist zu tun, um Fehler bei der Vorbehandlung oder Beschichtung sicher zu vermeiden?

    Die Inhalte des Seminars:


    - Holzarten im Fensterbau
    - Holzbearbeitung vor der Oberflächenbeschichtung
    - Chemischer Holzschutz
    - Konstruktiver Holzschutz
    - Anerkannte Hilfsmittel
    - Verarbeitungsfehler vermeiden
    - Kontrolle und Einstellung von Verarbeitungsviskositäten
    - Verarbeitungshinweise für wässrige Beschichtungssysteme
    - Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei der Verarbeitung
    - Trocknung (Luftwechsel)
    - Nass-/Trockenschichtdicke
    - Hilfsmittel richtig einsetzen
    - Hygiene am Arbeitsplatz
    - Anlagentechnik

    Die Kosten betragen 75 Euro für den ersten Teilnehmer und 50 Euro für jeden weiteren Teilnehmer aus der gleichen Firma. Jeweils zuzüglich der gesetzlichen MWSt. Im Preis enthalten ist eine ausführliche Dokumentation der Seminarinhalte. Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnehmerzertifikat.

    Die Fachabteilung Industrielle Fensterbeschichtungen im Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. hat dieses eintägige Verarbeiterseminar entwickelt, um die Praktiker in den Fensterbaubetrieben in einem Kurzlehrgang herstellerneutral zu schulen.

    Grundlage des Schulungskonzeptes ist die VdL-Richtlinie 13 "Lackierer-Eignungsnachweis für die industrielle Beschichtung von Türen und Fenstern". Ziel des Seminars ist es, den im Lackierbetrieb verantwortlichen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, das vorhandene Wissen über Lacke und Lackiertechnik aufzufrischen und mit Experten über Neuerungen zu diskutieren.

    Entwickelt wurden die Schulungsinhalte vom Technischen Arbeitskreis der Fachabteilung. Durchgeführt wird die Schulung vom Deutschen Lackinstitut in Frankfurt, jeweils in Kooperation mit einem Lackhersteller.

    Dieses eintägige praxisgerechte Intensivseminar "Industrielle Beschichtung von Holzfenstern und Holztüren" findet auf Anfrage statt, falls möglich auch ganz in Ihrer Nähe. Fragen Sie Ihren Lacklieferanten!


    ADLER Deutschland GmbH
    Kunstmühlstraße 14, 83026 Rosenheim
    Tel.: +49 8031 3046 187
    E-Mail: deutschland@adler-lacke.com
    Web: www.adler-farbenmeister.com

    Akzo Nobel Hilden GmbH
    Düsseldorfer Straße 96-100, 40721 Hilden
    Tel.: +49 2103 77 800
    E-Mail: sikkens-holzbau-info@akzonobel.com
    Web: http://www.sikkens-wood-coatings.de

    Remmers Baustoftechnik GmbH
    Bernhard-Remmers-Straße 14, 49624 Löningen
    Tel.: +49 5432 83-0
    E-Mail: info@remmers.de
    Web: www.remmers.de

    RÜTGERS Organics GmbH
    Oppauer Straße 42, 68305 Mannheim
    Te.: +49 621 7654-247
    E-Mail: info@ruetgers-organics.de
    Web: www.ruetgers-organics.de

    Teknos Deutschland GmbH
    Postfach 18 47
    Tel.: +49 661 108-0
    E-Mail: info@teknos.de
    Web: www.teknos-group.com

    Zobel Chemie GmbH
    Weinsheimer Straße 59, 67547 Worms
    Tel.: +49 6241 3002-0
    E-Mail: info@zobel-coatings.de
    Web: www.zobel-coatings.de
    • Agenda Farbe

      Blättern Sie durch die Agenda Farbe 2016, ein Magazin mit spannenden Reportagen, erhellenden Interviews und interessanten Artikeln.

    • Fachgruppe Putz & Dekor

      Auf der Website der Fachgruppe Putz & Dekor erfährt der Interessierte alles über Fassaden- und Innenputze erhält einen umfassenden Überblick über die Produkte, ihre Zusammensetzungen und Qualitäten sowie Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

    • Fensterseminare

      Praxisseminare für Profis: "Industrielle Beschichtung von Holzfenstern und -türen". Verschaffen Sie sich einen Überblick über den neuesten technischen Stand der professionellen Erstlackierung! Reduzieren Sie die Kosten durch mehr Effizienz! Frischen Sie Ihr vorhandenes Wissen über Vorbehandlung, Lackierung und Nachbehandlung auf!