• Turnusmäßigen Reifenwechsel für einen umfassenden Lackcheck nutzen


    Jede Jahreszeit stellt für die Autolackierung eine besondere Herausforderung dar. Insbesondere der Winter und seine Spätfolgen können dem Lack gewaltig zusetzen. Fahrzeugbesitzer sollten deshalb unbedingt prüfen lassen, ob die Oberfläche noch intakt ist.

    Gefahr durch Straßenschäden

    Schnee, Eis und Streusalz richten auf unseren Straßen im Winter regelmäßig große Schäden an. Dies wird in seinen ganzen Ausmaßen im Frühjahr sichtbar. Die Fahrbahndecke ist an vielen Stellen beschädigt, und die Straße hat sich nahezu in eine Schotterpiste verwandelt. Risse, Abplatzungen im Asphalt und Schlaglöcher finden sich dann vor allem auf vielbefahrenen Straßen. Werden sie nicht repariert, sorgt der Verkehr dafür, dass sich diese Schäden schnell vergrößern. Lose auf der Fahrbahndecke liegender Split und Steine werden dann beim Überfahren hochgewirbelt, prallen an die Karosserie und können so Schäden an der Lackierung verursachen. Und das nicht nur am eigenen Auto, sondern auch an nachfolgenden Fahrzeugen. Zwar sind Radkästen und Unterboden mit einem speziellen Steinschlagschutz lackiert, der jedoch bei höheren Geschwindigkeiten und entsprechend großen Steinbrocken beschädigt werden kann. Die Folge: In diesen Bereichen kann unbemerkt Korrosion entstehen. Auch die Folgen von Streusalz in Verbindung mit Wasser oder Schnee können ihre Spuren hinterlassen haben. Diese ungünstige Mischung kann an vorgeschädigten Stellen in den Lackaufbau eindringen und ebenfalls zur Rostbildung führen.

    Werterhalt des Fahrzeugs

    Für einen umfassenden Lackcheck bietet sich die Zeit des turnusmäßigen Reifenwechsels gegen Ostern und im Herbst geradezu an. Denn die Lackierung sollte ebenso gut auf die kommenden saisonbedingten Herausforderungen vorbereitet werden wie das Fahrwerk. Dies ist vor allem deshalb wichtig, um die Karosserie dauerhaft vor Korrosion zu schützen. Denn die Lackierung ist eines der wichtigsten Kriterien beim Verkauf des Gebrauchten. Hier zählt für den potenziellen Käufer der erste Blick. Fahrzeuge mit einer beschädigten oder ungepflegten Lackierung kommen meist erst gar nicht in die engere Wahl. Es lohnt sich also, den Zustand der Lackierung nach dem Winter von einer professionellen Lackierwerkstatt auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Nach der Beseitigung der schadhaften Stellen ist die glänzende Karosserie dann wieder rundum geschützt und fit für den Frühling. Dann warten allerdings mit Blütenpollen, Baumharzen, Insektensekreten und Vogelkot schon die nächsten Herausforderungen auf den Autolack.

    • Wir sind Farbe - Das Magazin

      Blättern Sie durch die 13. Ausgabe unseres Magazins "Wir sind Farbe" und erfahren Sie unter anderem, wie sich der Verband für die Nachwuchswerbung einsetzt, wie die Branche mit der aktuell angespannten Rohstoffsituation umgeht und wie Beschichtungen im Sport den entscheidenden Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen können.

    • Fachgruppe Putz & Dekor

      Auf der Website der Fachgruppe Putz & Dekor erfährt der Interessierte alles über Fassaden- und Innenputze erhält einen umfassenden Überblick über die Produkte, ihre Zusammensetzungen und Qualitäten sowie Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

    • Projekte des DLI

      Erfahren Sie in unserem Faltblatt alles über die laufenden Projekte, mit denen das DLI die Öffentlichkeit über die Bedeutung von Lacken und Farben informiert. Das geht jeden an. Ob es sich um unsere Kampagne #LebeFarbe handelt oder ob es um harte Fakten zum umstrittenen Thema Titandioxid geht. Sie erhalten einen Überblick über unserere Publikationen zu wichtigen Themen und Marktentwicklungen, und nicht zuletzt informieren wir Sie über die zahlreichen Veranstaltungen und Forschungsprojekte, an denen wir teilnehmen oder die wir selbst initiieren.

https://magazine-pdf.net/ https://comicsnake.com/dc-comics/ pornoempire.org