• Highspeed-Beschichtung am laufenden Band

    Mit Bandlacken, im so genannten Coil-Coating-Verfahren beschichtete Stahl- und Aluminiumbleche werden zu ganz unterschiedlichen Endprodukten weiterverarbeitet, denen wir im Alltag ständig begegnen. Dazu gehören Kühlschränke, Waschmaschinen, Getränkedosen und sogar Gebäudeelemente oder komplette Fassaden.

    Die Beschichtung der Bleche besteht aus verschiedenen Schichten. Nach einer chemischen Vorbehandlung wird eine Grundierung, der so genannte Primer aufgetragen. Beide Schritte stellen einen wirkungsvollen Korrosionsschutz sicher. Der Primer sorgt zusätzlich für eine gute Haftung des Decklacks und eine hohe Elastizität bei der Weiterverarbeitung der Bleche. So vielfältig wie die Produkte, die aus den so beschichteten Coils hergestellt werden, so unterschiedlich sind die Anforderungen an die Gestaltung der Oberflächen, die  mittels dieses Verfahrens erfüllt werden: ob glänzend oder matt, bunt, strukturiert oder besonders UV-beständig oder eine Kombination aus mehreren dieser Funktionen.

    Highspeed-Lackierung bei 200 Metern pro Minute

    Das Außergewöhnliche an Bandlacken ist, dass die Bleche lackiert werden, bevor aus ihnen das jeweilige Endprodukt entsteht. Die Vorteile: Die Bleche können, da es sich um flache und gerade Flächen handelt, von beiden Seiten gleichzeitig mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Metern pro Minute lackiert werden. Die so aufgebrachte gleichmäßig dicke Lackschicht ist enorm widerstandsfähig. Mit dieser Highspeed-Lackierung ist eine Massenfertigung möglich, bei der die modernsten Lackiertechniken eingesetzt werden.

    Robust und elastisch

    Nach der Lackierung werden die Bleche aufgerollt und zu den Herstellern der Endprodukte transportiert, wo aus ihnen Kühlschränke, Waschmaschinen, Computergehäuse, Fensterrahmen, Türen, Fassadenelemente oder Autoteile gefertigt werden. Die Lacke müssen dabei so widerstandsfähig sein, dass sie alle Fertigungsschritte wie Stanzen, Schneiden, Knicken und Falten durchlaufen, ohne zu reißen oder abzublättern.

    Dauerbetrieb im geschlossenen System

    Die Bandbeschichtung ist ein kontinuierlicher Prozess und eine sehr umweltfreundliche Technologie. So finden alle Schritte, von der Vorbehandlung bis zur Trocknung der Lackoberfläche  in einem geschlossenen System statt. Da die Produktion ununterbrochen läuft, kann Material bei der Reinigung, der Vorbehandlung und beim Lackauftrag selbst eingespart werden. Das senkt nicht nur die Kosten und garantiert eine gleichbleibende Qualität der Lackoberfläche. Es wirkt sich auch positiv auf die Umwelt aus. Abfälle und Lösemittelemissionen sind auf ein Minimum reduziert.

    • Blättern Sie durch die 17. Ausgabe unseres Magazins "Wir sind Farbe" und erfahren Sie unter anderem, wie Auszubildende in der Lackindustrie auf der Ideen-Expo für ihre Branche werben, die drohende Energiekrise auf die Stimmung in den Unternehmen drückt und wie der Klimawandel neue Baukonzepte und innovative Beschichtungen hervorbringt.

    • Auf der Website der Fachgruppe Putz & Dekor erfährt der Interessierte alles über Fassaden- und Innenputze erhält einen umfassenden Überblick über die Produkte, ihre Zusammensetzungen und Qualitäten sowie Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

    • Erfahren Sie in unserem Faltblatt alles über die laufenden Projekte, mit denen das DLI die Öffentlichkeit über die Bedeutung von Lacken und Farben informiert. Das geht jeden an. Ob es sich um unsere Kampagne #LebeFarbe handelt oder ob es um harte Fakten zum umstrittenen Thema Titandioxid geht. Sie erhalten einen Überblick über unserere Publikationen zu wichtigen Themen und Marktentwicklungen, und nicht zuletzt informieren wir Sie über die zahlreichen Veranstaltungen und Forschungsprojekte, an denen wir teilnehmen oder die wir selbst initiieren.