• Fachwerkhäuser pflegen und erhalten

    Unter anderem der Kontrast von Putz und Holz macht Fachwerkhäuser so reizvoll
    Unter anderem der Kontrast von Putz und Holz macht Fachwerkhäuser so reizvoll
    In Deutschland gibt es noch rund 2,5 Millionen Fachwerkhäuser. Diese charaktervollen Baudenkmale sind wertvolle Zeugnisse vergangener Epochen und verleihen vielen Städten und Gemeinden eine ganz besondere Anziehungskraft für Bewohner und Besucher. Bei ihrer Erhaltung und Pflege kommen umfangreiche Expertenkenntnisse und spezifisch abgestimmte Werkstoffe zum Einsatz.

    Farbe für Fachwerk

    Fachwerkhäuser kennzeichnen sich durch eine kontraststarke Farbgebung von Putz und Holz, die durch sorgfältige Renovierung bis ins Detail herausgearbeitet werden kann. Die Farbgestaltung muss allerdings häufig mit der zuständigen Denkmalbehörde abgestimmt werden. Das örtliche Maler- und Stuckateur-Handwerk kennt die Vorgaben und besitzt das erforderliche Know-how für die richtige Auswahl und Verarbeitung der für Fachwerk geeigneten Farben und Lacke.
    Die Farbgebung von Fachwerkbauten wurde früher geprägt durch vorgegebene örtliche Gepflogenheiten sowie die technischen Möglichkeiten der Farbenherstellung. Eine Vielzahl dieser historischen Farbtöne konnten Wissenschaftler in den letzten Jahrzehnten rekonstruieren. Ist bei einem Fachwerkhaus keine eindeutige Aussage über seine ursprüngliche Farbe mehr möglich, werden Balken zumeist in regionaltypischen Farbtönen gestrichen: Im fränkischen und alemannischen Raum überwiegen stark gesättigte rote und braune Töne. In Westfalen, Niedersachsen und Thüringen trifft man braune, grüne und graue Farbtöne besonders häufig an. Auch schwarzes Fachwerk ist weit verbreitet, beispielsweise im Sauerland.
    Im Kontrast zur Balkenfarbe werden wertvolle Schnitzereien meist mehrfarbig in leuchtenden Tönen hervorgehoben. Für die Gefache verwendet man in der Regel helle Farbtöne, wodurch die Holzkonstruktion optisch besonders gut hervortritt. Zusätzliche Farbakzente finden sich häufig in Form von farblich angepassten Begleitstrichen und „Ritzern“.

    Technische Anforderungen

    Da Holzfachwerk eine begrenzt maßhaltige Konstruktion ist, müssen Farben und Lacke in hohem Maße elastisch sein, gleichzeitig aber den erforderlichen hohen Schutz gegen Witterungseinflüsse bieten. Die Anstrichschichten müssen darüber hinaus eine ausreichende Wasserdampfdurchlässigkeit bieten. Verwendet werden heute überwiegend wasserverdünnbare Holz-Dispersionslackfarben. Verfärbungen durch austretende Holzinhaltsstoffe lassen sich dabei durch einen isolierend wirkenden Grundanstrich vermeiden. Beliebt für Fachwerk sind außerdem die traditionellen Leinölfarben – trotz ihrer verhältnismäßig langen Trockenzeiten. Für die Gefache haben sich Fassadenfarben auf Silikat- oder Silikonharzbasis bewährt, die in hohem Maße wasserdampfdiffusionsoffen, also „atmungsaktiv“ sind.

    Wärmedämmung

    Verputzte Fachwerkfassaden können wie alle anderen Außenputze renoviert und mit einem Wärmedämm-Verbundsystem energetisch modernisiert werden. Bei frei gelegtem oder restauriertem Fachwerk ist das nicht möglich. Experten empfehlen hier eine Innendämmung aus  Lehmleichtbauplatten mit Hinterfüllung. Sie sollten maximal 3,5 Zentimeter dick sein und werden im Innenbereich eingesetzt. Grundsätzlich sollte die historisch vorgegebene Substanz so weit wie möglich beibehalten werden. Der Einbau einer Innendämmung sollte unter fachlicher Anleitung erfolgen, da bauphysikalische Randbedingungen beachtet werden müssen. Vertiefende fachliche Informationen rund um die Renovierung und Sanierung von Fachwerkhäusern finden Interessierte in den WTA-Merkblätttern unter www.wta.de/de.

    Unter anderem der Kontrast von Putz und Holz macht Fachwerkhäuser so reizvoll
    Unter anderem der Kontrast von Putz und Holz macht Fachwerkhäuser so reizvoll
    • Wir sind Farbe - Das Magazin

      Blättern Sie durch die 14. Ausgabe unseres Magazins "Wir sind Farbe" und erfahren Sie unter anderem, wie Corona und knappe Rohstoffe die Weltwirtschaft bremsen, wie die Lackindustrie in der Flutkatastrophe Solidarität zeigt und wie Farben in allen Lebensbereichen wichtige Funktionen übernehmen, indem sie warnen, regeln und leiten.

    • Fachgruppe Putz & Dekor

      Auf der Website der Fachgruppe Putz & Dekor erfährt der Interessierte alles über Fassaden- und Innenputze erhält einen umfassenden Überblick über die Produkte, ihre Zusammensetzungen und Qualitäten sowie Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

    • Projekte des DLI

      Erfahren Sie in unserem Faltblatt alles über die laufenden Projekte, mit denen das DLI die Öffentlichkeit über die Bedeutung von Lacken und Farben informiert. Das geht jeden an. Ob es sich um unsere Kampagne #LebeFarbe handelt oder ob es um harte Fakten zum umstrittenen Thema Titandioxid geht. Sie erhalten einen Überblick über unserere Publikationen zu wichtigen Themen und Marktentwicklungen, und nicht zuletzt informieren wir Sie über die zahlreichen Veranstaltungen und Forschungsprojekte, an denen wir teilnehmen oder die wir selbst initiieren.

https://magazine-pdf.net/ https://comicsnake.com/dc-comics/ pornoempire.org